Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Herstellung und Technik

Die Leuchtfeuerkarten werden einzeln hergestellt. Es werden ausschließlich hochwertige Komponenten eingesetzt, die eine möglichst hohe Langlebigkeit gewährleisten. 

Leuchtfeuerkarten bieten auch eine faszinierende Rückseite. Die technisch komplexe und zugleich ästhetische Konstruktion beeindruckt auch einen technischen Laien. 

 

Highlights und Alleinstellungsmerkmale: 

  • Digital optimierte Vorlage von amtlichen Seekarten des BSH auf reflexionsfreier Oberfläche (keine Spiegelungen durch Glasoberflächen)
  • Fotodruck oder Direktdruck auf stabilem Alu-Dibond (hohe Lichtbeständigkeit)
  • Amtliche und originalgetreue Kennungen (Abfolge von Hell- und Dunkelintervallen) aller Leuchtfeuer
  • Einmalige 360 Grad rotierende Leuchtfeuer ausgewählter Leuchttürme entsprechend der spezifischen optischen und mechanischen Eigenschaften
  • „weiches Blinken“ der Leuchtfeuer zur Vermittlung einer realitätsnahen optischen Erscheinung 
  • Intelligente digitale Ansteuerung der LEDs verhindert Blinken im Gleichtakt bei gleichen oder ähnlichen Kennungen und bietet realitätsnahe Leuchterscheinungen.
  • Hochwertiger Alu-Design-Bilderrahmen der Firma „Nielsen“
  • Programmierbare Ein- und Ausschaltzeiten (bei der Leuchtfeuerkarten Plus©)

Technisch Komponenten:

  • Mikroprozessor(en) und weitere Module zur LED-Ansteuerung
  • Mini-LEDs (200 bis 500 Stück), betrieben im Stromsparmodus für lange Lebensdauer
  • 100 bis 150 Meter Schaltdraht
  • Automatische Lichtstärke der LEDs entsprechend der Umgebungshelligkeit.   
  • Verdeckter Ein-/Ausschalter in der Rahmenunterseite

Zusätzliche technisch Komponenten bei der Leuchtfeuerkarten Plus© :

  • Platinen-Module zur aktuellen Anzeige von Windstärke (km/h und Bft) und Windrichtung (360 Grad Windrose) der Region
  • Alphanumerische Anzeige für aktuelle Gezeiten (Hoch- und Niedrigwasser), Wasser- und Lufttemperatur und Wasserpegel der Region
  • WLAN-Modul zur Aktualisierung der Daten und zur Konfiguration

Programmierung:

  • Programmierung in C++ Code 
  • Bis zu 2000 Programmzeilen inkl. Definition der Leuchtfeuer-Kennungen

 

Stromversorgung:

 

 

  • USB-Steckernetzteil (5 Volt)
  • Stromverbrauch Leuchtfeuerkarte: < 1 Watt
  • Stromverbrauch Leuchtfeuerkarten Plus© : < 2 Watt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?